Tante Rosa

14,80 €

tante-rosa-front
sevgi-soysal-tante-rosa-cover

Tante Rosa

14,80 €

von Sevgi Soysal

Als kleines Mädchen möchte Tante Rosa Zirkusreiterin werden, weil sie in einem Klatschblatt ein Foto gesehen hat. Später träumt sie von Ruhm und Reichtum, von Ansehen und einer großen Liebe. Die Welt muss einfach so sein wie in den Groschenromanen, die sie bis ins hohe Alter verschlingt. Aber das Leben kommt ihr dazwischen. Das echte Leben, das so gar nichts mit Tante Rosas Träumen zu tun hat…

Aus dem Türkischen von
Ute Birgi-Knellessen
ca. 110 Seiten
Hardcover
Originaltitel: Tante Rosa
ISBN: 978-3-943562-57-6

 

14,80 €
Enthält 7% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Art.-Nr.: 978-3-943562-57-6. Kategorien: , . Stichwort: .

Tante Rosa ist eine liebevoll erzählte Sammlung von Geschichten über die Kindheit in der Zeit des Krieges und der Erwachsenenzeit in der Nachkriegszeit. Es sind Geschichten über Tante Rosa, die Sevgi Soysal in episodenhaften Kapiteln aus dem Leben einer unkonventionellen und rebellischen Frau erzählt, die entgegen allem männlichen Gehabe und den vorherrschenden chauvinistischen Strukturen ihren eigenen Weg geht und macht, was sie machen will. Anders als bei meisten Geschichten der Autorin beschreibt Sevgi Soysal in Tante Rosa nicht das Leben einer muslimischen Türkin, sondern das einer bayrischen Katholikin, deren Erfahrungen mit ihrer eigenen Vergangenheit eng verbunden erscheinen.

Über die Autorin

Sevgi Soysal (1936-1976) hat einen ganz besonderen Stellenwert in der türkischen Literatur. Mit ihrem Blick auf Politik und Gesellschaft, in einer Sprache, die nicht belehrend ist und nicht scheut zu hinterfragen, macht sie die weibliche Emanzipation in einer Zeit zum Thema, wo das Rollenbild der Frau noch stark an den patriarchalischen Mustern ausgerichtet ist. Sie studierte Archäologie in Ankara und Theaterwissenschaften in Göttingen. Ihre Mutter war Deutsche, ihr Vater Türke. Ab 1962 veröffentlichte sie Erzählungen und Romane, in denen die Bemühungen junger Frauen in der Türkei um Emanzipation ein wiederkehrendes Thema ist. Auch Deutschland ist in ihrem Werk ein sich wiederholendes Motiv. Für Tante Rosa dienten laut ihren eigenen Angaben ihre deutsche Großmutter und ihre Tante in einigen Geschichten als Vorbild für diese Protagonistin. 1965 arbeitete sie als Redakteurin im türkischen Radio. Zur Zeit der Militärdiktatur 1971 inhaftiert, verstarb sie im Alter von vierzig Jahren sehr früh an Krebs.

Ihre Erzählung um Emanzipation und Scheitern der Tante Rosa aus dem Jahr 1968 liegt jetzt seit 1982 erstmals in neuer Übersetzung auf Deutsch vor.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

tante-rosa-front

Schreibe die erste Bewertung “Tante Rosa”

Nie mehr was verpassen?

Du willst von unseren Neuerscheinungen vor allen anderen erfahren und immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.
E-Mail