Baris-Uygur

Nach dem Abitur begann er in Istanbul mit dem Kommunikationsstudium, Bereich Fernsehen, Radio und Kino, welches er 2003 abschloss, um dann jedoch festzustellen, dass er nicht für Radio und Fernsehen arbeiten möchte. Als Cineast würde er – auch wenn er gerne in diesem Bereich arbeiten wollte – wohl niemals Erfolg haben, sagt er selbst über sich.

Nach kurzen Abschnitten als Zeitungsredakteur und Gründer des Musik-Labels Peyote, studierte er 2006 bis 2012 Geschichte an der Bilgi Universität in Istanbul. Als Mitbegründer der in der Türkei weiterhin sehr populären Karikaturzeitschrift „Uykusuz“ brachte er diese in 2007 erstmals mit heraus. Von 2008 bis 2012 schrieb er Drehbücher für das Fernsehen.

2012 erschien sodann der nunmehr auch in Deutsch vorliegende Debütroman um den ehemaligen Polizisten Süreyya Sami. Der zweite folgte noch im selben Jahr. An dem dritten und vierten Teil arbeitet er derzeit.

Bücher von Barış Uygur