Istanblues: Gerrit Wustmanns Gedichte in der Türkei

Istanblues_foo

Also, normalerweise läuft es bei uns ja so: Wir finden ein supergutes Buch in der Türkei, übersetzen es und bringen es nach Deutschland. Zum Beispiel die Romane um den kleinen Alper Kamu von Alper Canigüz. Oder die Bücher von Emrah Serbes – zuletzt seinen Gezi-Roman „Deliduman“. Aber jetzt sind wir zum ersten Mal den umgekehrten Weg gegangen: Gerrit Wustmanns Istanbul-Gedichte, die bei uns zweisprachig in deutsch-türkischen Ausgaben vorliegen, erscheinen in der Türkei. Ziemlich gut, oder?

„Istanblues“ heißt die Sammlung, die FOO rausbringt, ein Imprint des April Verlags in Istanbul. „Gerrit Wustmanns in diesem Band gesammelte Gedichte können, wie es an anderer Stelle heißt, in der Tat als eine Liebeserklärung an Istanbul angesehen werden“, schreibt Alper Canigüz im Vorwort. Alper und Gerrit sind dicke Freunde geworden und haben schon in Köln, Berlin und Istanbul gemeinsame Lesungen gemacht. Das finden wir besonders großartig, dass unsere Autoren sich untereinander so gut verstehen.

Auch „Istanblues“ ist zweisprachig. Ein Brückenschlag, hier wie dort. Im neuen Nachwort schreibt Gerrit, als würde er Alper antworten: „Istanbul ist eine schwierige Geliebte. Man begegnet ihr irgendwann zum ersten Mal und verfällt ihr. Es gibt kein Entweder oder, keinen Zweifel. Man liebt sie und gibt sich ihr hin. Aber es ist eine Liebe, die nicht unbedingt auf Gegenseitigkeit beruht. Man muss Istanbul von Neuem kennenlernen, Jahr für Jahr, Tag für Tag. Sie bleibt nie Dieselbe. Sie hat viele Liebhaber, echte wie falsche. Und sie hat Dichter.“

Wir freuen uns – und noch mehr freuen wir uns darüber, dass am 12. März bei uns mit „Taksim Tango“ das große Finale von Gerrits Istanbul-Trilogie erscheint!

Share this post
  , , , , , , , , , , ,


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Nie mehr was verpassen?

Du willst von unseren Neuerscheinungen vor allen anderen erfahren und immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.
E-Mail