#FreeWordsTurkey – Petition für die Meinungsfreiheit in der Türkei

Wir haben sehr lange abgewägt, zu der politischen Situation in der Türkei Stellung zu nehmen. binooki publiziert einige der jungen, politisch aktiven Autorinnen und Autoren der Türkei, die sich trotz der Drohungen und vielen Verhaftungen offen regierungskritisch äußern. Der Autor Emrah Serbes wurde aufgrund seiner Äußerungen schon mehrfach in der Türkei wegen Beleidigung des Präsidenten angeklagt. Alle Texte der 2014 erschienenen »Gezi-Anthologie«, in der 19 Autorinnen und Autoren der Türkei – wie dem Bestsellerautor Ahmet Ümit, Burhan Sönmez, Ayşe Kulin, Murat Uyurkulak, Oya Badar, Janset Karavin oder Hakan Günday – ihre persönlichen Eindrücke der Gezi-Proteste des Sommers 2013 verarbeiten,  wurden eigens für dieses Buch verfasst und haben ein einzigartiges Projekt ermöglicht, das so in einem türkischen Verlag aufgrund des politischen Drucks bereits vor zwei Jahren nicht möglich gewesen wäre.

Seit der Veröffentlichung der Gezi-Anthologie haben auch wir gespürt, wie dieser Druck und wirtschaftliche Sanktionen einen kleinen Verlag sehr hart treffen kann. Der Kooperationsvertrag zwischen der Türkei und der EU wurde 2014 – den aktuellen politischen Umbrüchen geschuldet – nicht mehr ratifiziert. Somit entfiel jegliche Förderung europäisch-türkischer Projekte und gleichzeitig auch die Übersetzungsförderung. Auch wenn Förderungsanträge anderer Träger nicht direkt abgelehnt werden, so wird die Bewilligung der Anträge bis nach Erscheinungsdatum des Buches hinausgezögert, sodass die erforderlichen Kriterien damit nicht mehr erfüllt werden können. Es liegt auch ohne eine offizielle Bestätigung nahe, dass die Arbeit des Verlags mit seinen Autorinnen und Autoren die staatliche Förderung durch das türkische Ministerium alles andere als begünstigt.

Um so mehr freut es uns, dass der einzigartige Roman »Die Haltlosen« von Oğuz Atay genau in diesen schwierigen Zeiten zu den besten 10 Büchern der HOTLIST gewählt wurde und zusätzlich noch auf dem 2. Platz der LITPROM-Bestenliste erschienen ist. Jenes Buch, das Grundstein für die moderne türkische Literatur legte. Jener Roman, der viele der jungen Autorinnen und Autoren der Türkei maßgeblich beeinflusste. Jener Schriftsteller, der bis heute die Jugend der Türkei so sehr inspiriert, dass sie seine Worte mahnend an die Hauswände sprüht. Tomas Fitzel bezeichnete Atays Werk im Kulturradio des rbb als „DEN Roman der Stunde!“ Treffender könnten wir es nicht ausdrücken.

Doch es sind seit Juli 2016 nicht mehr allein nur die finanziellen Sanktionen, die uns zögern lassen, öffentlich Stellung zu beziehen. Unsere Arbeit als Verlegerinnen, die wir von Beginn an auch immer als gesellschaftliche Verantwortung gesehen haben, ist seit geraumer Zeit nicht mehr die gleiche. Das Land unserer Eltern ist nicht mehr das gleiche und die politische Disruption der Türkei ist auch hier in Deutschland mittlerweile sehr präsent. Viele Diskussionen werden nicht mehr rational geführt. Hass, Gewalt und Vorurteile verbreiten sich von allen Seiten wie ein Flächenbrand. Unser Verlagsmotto „Achtung! Klischeefreie Zone.“ wirkt dagegen nur noch blass und hilflos. Und so fühlen wir uns auch sehr oft. Hilflos. Wir mussten hilflos aus der Ferne zusehen, wie unseren Kollegen, Autoren und Freunden nicht nur die Existenz genommen wird, sondern auch die Freiheit des Wortes sprichwörtlich demontiert wird. Doch dies ist nicht die Zeit zum Schweigen.

Es wird Zeit zu handeln!

Wir unterstützen den Appell des Börsenvereins des deutschen Buchhandels gemeinsam mit dem PEN Zentrum Deutschland und Reporter ohne Grenzen an die deutsche Bundesregierung und der EU, die Meinungsfreiheit in der Türkei zu stärken und von der türkischen Regierung einzufordern.

Wir rufen alle dazu auf, diese Petition zu unterzeichnen, zu teilen, zum Thema zu machen und öffentlich Stellung zu beziehen! Die Macht des freien Wortes ist der Grundstein der Demokratie. 

Share this post
  , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nie mehr was verpassen?

Du willst von unseren Neuerscheinungen vor allen anderen erfahren und immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.
E-Mail