Emrah Serbes auf dem Festival Literatürk in Essen

emrah-serbes-oliver-kontny-literatuerk-essen-2012

Bereits zum 8. Mal findet in Essen vom 1.10. bis 7.10. das Literaturfestival Literatürk statt, dass laut Organisatorin Semra Uzun-Önder “zu den renommiertesten unter den ganz wenigen türkisch-deutschen Literaturfestivals in der Bundesrepublik zählt, mit einem qualitativ hochwertigen Programm, das auf ein breites Interesse stößt.” Neben namhaften Autoren wie Ahmet Ümit und Mario Levi war dieses Jahr auch unser Autor Emrah Serbes eingeladen. Der Schwerpunkt des Festivals lag in diesem Jahr auf Kriminalliteratur und filmische Verarbeitung der deutschen und türkischen Zeitgeschichte, der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Im Kulturzentrum GREND sahen ca. 40 Besucher zunächst den Trailer zur türkischen Kinofassung von Behzat Ç. mit dem Originaltitel “Seni Kalbime Gömdüm”.

Danach las Emrah Serbes aus seinem Buch “Behzat Ç. verschütt gegangen”, übersetzt von Oliver Kontny, der auch im Anschluß das Gespräch moderierte. Serbes, der zwischendurch sogar mit einer Gesangseinlage überraschte, konnte das Publikum durch seine charismatische und authentische Art sehr schnell für sich gewinnen, auch wenn seine Qualitäten mehr im Schreiben, als im Singen liegen.

Fast zwei Stunden lang beantwortete Emrah Serbes die Fragen aus dem Publikum und sprach über sein Buch, seinen Protagonisten Behzat Ç. und die moderne Literaturszene in der Türkei. Gewohnt kritisch äußerte sich Serbes auch zu den Vorwürfen zu der äußerst beliebten TV Serie, die unlängst vom Sender beinahe abgesetzt wurde:

“Başbakan yardımcısının başka işi mi yok ? Memleketin meselesine baksın. Türkiye ’nin Suriye ile savaşın eşiğine geldiği bir ortamda, ’Behzat Ç.’de alkol içiliyor, evlilik dışı ilişkiler yaşanıyor’u tartışıyoruz.”

“Hat der stellvertretende Premierminister nichts anderes zu tun? Der soll ich um seine Staatsangelegenheiten kümmern. In einem Umfeld, in dem die Türkei an der Schwelle zum Krieg mit Syrien steht, diskutieren wir den Alkoholkonsum und die ausserehelichen Aktivitäten von Behzat Ç.”

(Quelle: Radikal.com.tr)

Es war ein sehr gelungener Abend und Serbes, der in der Türkei Kultstatus geniesst, verbrachte danach noch eine ganze Weile damit, Bücher für seine Fans zu signieren oder für Fotos zu posieren. Wir danken den Veranstaltern Semra Uzun-Önder, Fatma Uzun und dem ganzen Team vom Festival Literatürk sowie dem Kulturzentrum GREND für die tolle Organisation und Oliver Kontny für die großartige Moderation und Übersetzung.

Share this post
  , , ,


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Nie mehr was verpassen?

Du willst von unseren Neuerscheinungen vor allen anderen erfahren und immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.
E-Mail